interaktiv

Studentenleben live

Erst einmal ist noch Weihnachten

Autor:
Nicole

Rubrik:
studium

23.12.2015

Viele fragen mich, ob ich schon aufgeregt bin, denn in nicht mal zwei Wochen geht es schon los nach Oslo. Aber ehrlich gesagt bin ich es noch gar nicht so wirklich. Es ist zurzeit noch so viel anderes zu tun und ich habe tausend Dinge im Kopf, an die ich noch denken muss. Da vergesse ich schon fast, dass ich bald für fünf Monate in einem fremden Land bin. Und eigentlich kann ich es mir noch gar nicht richtig vorstellen. Es fühlt sich eher so an, als würde ich bald für ein, zwei Wochen in den Urlaub fahren.

Außerdem ist jetzt ja erst einmal Weihnachten. Ich bin sehr froh, dass die Reise erst nach den Feiertagen losgeht. So kann ich die schöne Weihnachtszeit noch Zuhause mit meiner Familie und meinen Freunden verbringen.

Kennt ihr das, wenn ihr jedes Jahr vor Weihnachten gefragt werdet, was ihr euch wünscht und euch aber genau dann nichts einfällt? Mir geht das fast immer so. Das ganze Jahr über finde ich immer wieder schöne Dinge, die ich gern hätte und dann, wenn ich die Möglichkeit habe, sie mir zu Weihnachten zu wünschen, fallen sie mir nicht mehr ein.

Doch dieses Jahr war das bei mir anders. Mir sind tausend Dinge eingefallen, die ich vor Oslo noch gebrauchen könnte: eine Laptoptasche, eine neue Handyhülle, dicke Pullis und warme Schuhe, eine neue Kamera und noch vieles mehr. Einiges davon habe ich mir gewünscht, doch eine Kamera habe ich mir nun selbst noch gekauft. Eigentlich habe ich bereits eine Spiegelreflexkamera, doch die ist mir meistens zu groß und zu schwer, um sie überall mit hinzunehmen. Da ich in Oslo aber gerne immer und überall fotografieren würde, wollte ich gerne noch eine kleine Kompaktkamera für unterwegs haben. Ich bin sehr zufrieden mit dem Kauf und finde, dass eine Kompaktkamera eine super Alternative zu meiner Spiegelreflexkamera ist.

Diesen Artikel teilen