zum Inhalt

Kopfbereich

interaktiv

Hauptbereich

Studentenleben live

Nostalgie

Autor:
Luisa

Rubrik:
studium

11.03.2016

In weniger als einem Monat findet tatsächlich meine Bachelorverleihung statt. Zwar wartet danach noch das erste Staatsexamen und damit der größte Brocken des Studiums auf mich, aber dieses Ereignis zeigt mir dennoch, dass das Ende eines Lebensabschnittes mit großen Schritten näher rückt.

Dabei will ich das gar nicht! Das Maß an Erwachsensein, das ich momentan habe, reicht mir vorerst aus. Ich mag es, nur für mich selbst verantwortlich sein zu müssen. Ich mag es auch, dass ich theoretisch jeden Morgen die Wahl habe, ob ich wirklich aufstehe und in die Vorlesung gehe oder mich einfach noch einmal umdrehe und ein bisschen weiterschlummere. Außerdem finde ich es gut, jeden Tag meine Freunde in der Uni zu sehen und ich mag auch das Studium an sich und dass ich dabei neue Dinge lerne.

Aber der Lauf der Zeit lässt sich nun mal nicht aufhalten. Und während ich mir überlege, was ich über meine Freunde ins Bachelorbuch schreibe, muss ich an die Abizeitung denken und dass auch der Lebensabschnitt „Schule“ schon lange hinter mir liegt. Da kommt schon ein bisschen Nostalgie auf.

Aber es ist ja noch ein bisschen Zeit bis zur Bachelorverleihung. Und bis zum Ende des Studiums habe ich ja eigentlich auch noch ganz viel Zeit. Also alles kein Grund zum Stressen. Und wer weiß - vielleicht hänge ich ja doch noch ein Masterstudium dran.

Diesen Artikel teilen