zum Inhalt

Kopfbereich

interaktiv

Hauptbereich

Studentenleben live

Mal wieder Mexiko

Autor:
Maja

Rubrik:
studium

19.04.2016

Es hat sich beinahe unwirklich angefühlt, als meine Füße wieder auf mexikanischem Boden standen. Vier Jahre ist es mittlerweile her, dass ich dieses wunderbare Land ein Jahr lang meine Heimat nenne durfte. Ich bin in Cancun gelandet, wo bereits zwei Freundinnen aus Schulzeiten auf mich warteten. Obwohl Cancun total überlaufen von Touristen war, blieben wir zwei Nächte dort, um uns von unseren jeweiligen Flügen zu erholen und Pläne zu schmieden. Dann sind wir mit dem Bus nach Tulum gefahren. Der Ort gehört zwar auch zur Costa Maya, also dem Touristengebiet schlechthin, aber die vielen Besucher haben auch einen Grund, sich dort aufzuhalten: Es gibt eine kilometerlange Küste mit weißem Sandstrand, türkisem Wasser und Palmen – so wie man das eigentlich nur von Postern kennt.

Leider hat es bei unserer Ankunft geregnet. Wir haben ein paar verregnete Strandspaziergänge gemacht, bei denen man zwar die Schönheit der Natur bewundern, aber natürlich leider nicht baden konnte. Als das Wetter besser wurde, wurde der Strand wesentlich voller, sodass die Natur ein bisschen ihren Zauber verlor.

An einem Tag haben wir einen Ausflug zum Gran Cenote gemacht. Das ist ein unterirdischer See, in dem man baden kann. Außerdem waren wir in einer Maya-Ausgrabungsstätte. Wir sind durch den Dschungel zu einer sehr hohen Pyramide gelaufen, von der wir einen wunderbaren Blick über den Dschungel hatten. Die Reise war wirklich schön!

Diesen Artikel teilen