interaktiv

Studentenleben live

Back to school

Autor:
Luisa

Rubrik:
studium

25.07.2016

Acht Uhr morgens. Die Schulklingel ertönt. Während um diese Uhrzeit normalerweise erst mein Wecker für die Uni klingelt, stehe ich an diesem Tag bereits vorne im Klassenzimmer an der Tafel. Moment mal – irgendwas ist hier falsch. Träume ich? Nein, ich träume nicht.
Zusammen mit einem Kommilitonen gebe ich eine Unterrichtsstunde zum Thema „Europarecht“ an einem Gymnasium.
Ein bisschen aufgeregt bin ich ja schon, vor 30 Schülern zu stehen und Jura entgegen aller Vorurteile als cool darstellen zu wollen. Doch die Schüler sind überraschend ruhig und aufmerksam, als wir erzählen, warum wir Jura studieren und was daran gut ist. Spätestens als wir eine Gerichtsverhandlung nachspielen, haben wir die Aufmerksamkeit von mindestens der Hälfte der Schüler ergattert. In der hitzigen Verhandlung merken die Schüler, wie schwierig manche Fälle zu entscheiden sind, wie wichtig hierbei eine gute Argumentation ist – und wie viel Spaß es macht, am Ende „Recht“ zu haben.
Ein paar Schüler spielen nun vielleicht sogar mit dem Gedanken, selbst Jura zu studieren. Aber ob ich das Jurastudium momentan wirklich empfehlen würde? Zugegeben: Ich liebe die Herausforderung, die das Studium bietet, dieses riesige Gedankenkonstrukt, das sich mir langsam erschließt, die wiederkehrenden Strukturen und Argumentationsmuster und das Gefühl, wenn man etwas verstanden hat. Aber das Jahr vor dem Examen ist einfach anstrengend. Ich habe das Gefühl, eigentlich rund um die Uhr am Schreibtisch zu sitzen. Doch ich weiß, es wird auch wieder ruhigere Zeiten geben. Schließlich sind bald Sommerferien.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.