interaktiv

Studentenleben live

Besuch in der Allianz-Arena

Autor:
Eva

Rubrik:
studium

17.10.2016

Vor einiger Zeit fuhr ich mit Freunden nach München. Wir wollten uns in der Allianz-Arena das Spiel Bayern München gegen Ingolstadt ansehen. Ich war sehr aufgeregt, denn es war das erste Mal, dass ich mir ein Fußballspiel der Ersten Bundesliga im Stadion angesehen habe. Wir suchten uns in der Tiefgarage einen Parkplatz und stolperten im Regen zum Eingang. Es war sehr kalt, denn ich hatte nur meine Lederhose und einen Pulli an und beim Warten auf die Taschenkontrolle wurde ich klatschnass. Daraufhin suchten wir gleich den Fanshop auf, um uns aufzuwärmen und uns in den Farben rot-weiß wärmer einzukleiden. Als wir Fotos gemacht und uns mit Getränken versorgt hatten, nahmen wir unsere Plätze auf der Tribüne ein.
Es war ein atemberaubender Ausblick. Das Spielfeld wirkte riesig, auch die Menge an Leuten. Fangesang und Trommelwirbel erfüllte die Arena, als Spieler wie Manuel Neuer oder Robert Lewandowski auf den Platz stolzierten. Bereits ab der 8. Minute führten die Ingolstädter mit einem Tor, aber die Bayern holten souverän auf. Der Endstand lautete schließlich 3:1 für die Bayern. Als wir in Feierlaune zum Auto liefen, wurden wir noch etwas von den Fans der Gäste angepöbelt, die sichtlich verärgert über das Ergebnis waren, aber wir ließen uns davon das Jubeln nicht nehmen. Doch nach einer dreiviertelstündigen Wartezeit in der Parkgarage verging uns das. Zur Aufmunterung kehrten wir abschließend in der Kirchweih in Breitenau ein. Ein warmer Sauerbraten ist doch immer wieder was Feines und versetzt einen wieder in gute Laune.

Diesen Artikel teilen