interaktiv

Bachelor live

Es wird ernst

Autor:
Luisa

Rubrik:
studium

19.07.2017

Nach vier wunderbaren Urlaubswochen bin ich zum Lernen nach Hamburg zurückgekehrt. Um ganz ehrlich zu sein: Lust darauf hatte ich keine. Aber irgendwie hatte ich nach so viel Freizeit nicht das Recht, mich zu beschweren. Und schließlich ist auch diese Abscheu nicht mehr da, die mich nach dem Examen jedes Mal überfallen hatte, wenn ich die Uni betrat. Deswegen sind die Voraussetzungen zum Durchstarten perfekt. Und nach ein paar Tagen des Eingewöhnens ging es mit dem Lernen auch wieder ganz gut.
Das einzige wirklich Doofe war die Ungewissheit. Ich wusste, dass irgendwann im Juli die Noten bekanntgegeben werden sollten. Der Stichtag ist Ende Juli – aber wer weiß, vielleicht ist eine Behörde auch mal schneller und schickt die Examensergebnisse vorher raus? Dazu kommt, dass auch der Termin der mündlichen Prüfung nicht feststeht. Ich habe nur zwei Gewissheiten: Meine Prüfung kann ab jetzt bis Ende August jederzeit stattfinden und ich bekomme spätestens zwei Wochen vorher Bescheid. Das heißt, schön auf Abruf im Ungewissen in Hamburg herumhängen und lernen – und sich den Spekulationen aller anderen Mit-Schreiber aussetzen: „Hat das Prüfungsamt nicht den Termin für die Notenbekanntgabe vorgezogen, um früher prüfen zu können?“ „Sind die mündlichen Prüfungen für das zweite Staatsexamen nicht schon durch?“ „Werden die nicht ein Interesse daran haben, so früh wie möglich mit den mündlichen Prüfungen anzufangen, damit der volle Termin auch rechtzeitig über die Runden geht?“ Was für eine nervige Ungewissheit! Wenn ich an den Moment denke, an dem ich den Brief oder das PDF-Dokument mit meinen Noten öffnen werde, kriege ich ganz schön Herzrasen. Deswegen besser nicht zu viel daran denken!
Dazu kommt, dass ich den Studienplatz am College of Europe auch nur dann annehmen kann, wenn ich das Examen nicht nochmal schreiben muss. Von dieser Examensnote hängt ganz schön viel ab: College of Europe, meine späteren Berufschancen, ob sich das Jahr Knechterei gelohnt hat. Da hilft eigentlich nur ignorieren. Die Noten kommen halt irgendwann. Und an den Ergebnissen kann ich jetzt sowieso nichts mehr ändern.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.