zum Inhalt

Kopfbereich

interaktiv

Hauptbereich

Bachelor live

Besuch aus Amerika

Autor:
Franziska

Rubrik:
studium

11.10.2017

Meine US-amerikanischen Gasteltern, bei denen ich in der elften Klasse als Austauschschülerin gewohnt habe, kamen vor Kurzem zu Besuch nach Deutschland. Ich habe mich sehr auf das Wiedersehen gefreut, weil sie im Laufe der Jahre eine zweite Familie für mich geworden sind und wir uns länger nicht gesehen hatten. Außerdem freute ich mich, ihnen die deutsche Kultur näherbringen zu können, nachdem sie mir während meines Austausches bereits das Leben in den Vereinigten Staaten gezeigt hatten.
Meine Gasteltern sind in München gelandet, weswegen wir uns dort auch trafen. Wir waren auf dem Oktoberfest und sahen uns die Stadt und typische Touristenattraktionen an, beispielsweise das Glockenspiel auf dem Marienplatz sowie das Hofbräuhaus. Außerdem unternahmen wir einen Ausflug nach Dachau, da meine Gasteltern die KZ-Gedenkstätte besuchen wollten.
Nach einem kurzen Abstecher in den Schwarzwald, wo uns Kuckucksuhren in allen Formen, Größen und Varianten erwarteten, ging es weiter in den Hunsrück, um die deutsche Weinkultur zu erleben.
Zum Abschluss der Reise ging es nach Frankfurt. Auch dort haben wir uns Sehenswürdigkeiten angesehen, waren auf der großen Einkaufsstraße Zeil shoppen und sind hoch auf den Main-Tower, um uns die Stadt von oben anzusehen. Den Abend ließen wir in einer Apfelweinkneipe in Alt-Sachsenhausen ausklingen.
Die Zeit ging natürlich viel zu schnell vorbei und ich wünschte, meine Gasteltern hätten noch ein bisschen länger bleiben können. Aber sie haben versprochen, noch einmal wiederzukommen. Erst einmal hoffe ich aber, dass ich bald wieder in die USA fliegen kann, um auch meine jüngeren Gastschwestern endlich wiedersehen zu können.

Diesen Artikel teilen