interaktiv

Bachelor live

Aufgeschoben

Autor:
Bo

Rubrik:
studium

20.11.2017

In den Semesterferien war ich durch das Praktikum in der Fernsehproduktion sehr beschäftigt. Ehrlich gesagt habe ich an den Wochenenden dann auch das Berliner Leben mit Freunden genossen und sehr wenig für die Uni gemacht. In meinem Hinterkopf schwebten ständig die zwei Hausarbeiten herum, die ich eigentlich nach den Semesterferien abgeben sollte. Es sind die ersten Hausarbeiten meines Studiums und da beide Hausarbeiten nicht sonderlich lang sein sollten, nämlich jeweils zehn Seiten, machte ich mir nicht zu viele Sorgen.
Natürlich wollte ich sie erledigt haben, aber die Verlockungen des Sommers, das reiche kulturelle Angebot und mein innerer Schweinehund sorgten für ein kontinuierliches Aufschieben. Ohnehin hatten mir meine Dozenten schon während des Semesters gesagt, dass sie kein Problem damit hätten, die Abgabefrist zu verlängern – und so nahm ich diese Möglichkeit wahr.
Die erste Hausarbeit wurde bis Mitte Oktober verlängert. Diese hatte ich schon die längste Zeit zu 85 Prozent fertig, konnte mir aber nicht den Schubs geben, sie über die Ziellinie zu bringen. Die neue Abgabefrist gab mir den nötigen Druck und nachdem die letzten Fußnoten gefunden, das Inhaltsverzeichnis aktualisiert und die Schlussfolgerung schlüssig war, konnte ich zufrieden abgeben. Das Chaos des Druckens und Bindens am Abgabetag selbst war stressig, aber ich habe fürs Leben gelernt, dass man nicht unbedingt am Morgen des Abgabetags alles Organisatorische klärt.
Die zweite Hausarbeit ist nun deutlich qualvoller für mich. Vom Schwierigkeitsgrad ist sie eindeutig niedriger, da es ein Thema ist, zu dem es Unmengen von Literatur gibt. Es ist auch eher eine Zusammenfassung der bereits bekannten Literatur, weil meine Leitfrage schon mehrmals von Kunsthistorikern weltweit durchgekaut wurde. Das macht es natürlich sehr viel langweiliger und zäher. Ich habe jetzt noch genau zwei Wochen Zeit, bis die Arbeit abgegeben werden muss – ich sollte mich ranhalten!

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.