interaktiv

Bachelor live

Totalausfall

Autor:
Franziska

Rubrik:
studium

09.05.2018

Vergangene Woche wurden meine Weisheitszähne operativ entfernt. Ich habe mich ziemlich lange vor dieser OP gedrückt, aber es half nichts: Die Weisheitszähne mussten endlich raus.
Die Operation an sich war tatsächlich das Harmloseste: Ich spürte nichts, einzig die Geräusche der zahnärztlichen Geräte waren nicht besonders angenehm. Den restlichen Tag verbrachte ich damit, meine Backe quasi ununterbrochen zu kühlen, möglichst wenig zu reden und nur flüssige Nahrung zu mir zu nehmen. Alles nur halb so wild, dachte ich noch – bis ich am nächsten Morgen mit einer dicken Hamsterbacke und Schmerzen aufwachte, die auch noch die folgenden Tage blieben. Das sei alles normal, versicherte mir mein Zahnarzt. Aber natürlich schränkte mich das sehr ein. Ein paar Tage nach der OP wurde ich zu allem Überfluss krank und musste Antibiotikum nehmen. Das bedeutete, dass ich schlussendlich mehr als eine Woche im Bett lag und total ausfiel. Ich konnte weder zur Uni noch zur Arbeit gehen und auch jede andere Aktivität fiel flach.
Besonders ärgerlich war, dass das Wetter ausgerechnet in dieser Zeit besonders sonnig war und das Thermometer um die 25 Grad anzeigte. Während meine Freunde also alle draußen das Wetter und die Sonne genossen, musste ich zu Hause bleiben. Dafür habe ich in der Zeit die Serie „Grey’s Anatomy“ für mich entdeckt, für die ich bisher nie Zeit gefunden hatte. Die Serie handelt von jungen Ärzten in einem Krankenhaus, die jede Menge Patienten mit weitaus schlimmeren Krankheiten und Verletzungen behandeln, als entfernte Weisheitszähne und eine Mandelentzündung. Tatsächlich fühlte ich mich direkt ein kleines Bisschen weniger krank.
Mittlerweile bin ich aber wieder fit und hole nun die verpassten Sonnenstunden nach!

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.