interaktiv

Bachelor live

Von Chancengleichheit und Antidiskriminierung

Autor:
Franziska

Rubrik:
studium

27.06.2018

Gleichstellung, Gleichberechtigung, Antidiskriminierung… Die Problematik rund um die Chancengleichheit der Geschlechter begegnet mir immer wieder und scheint immerzu aktuell zu sein. Besonders in und um der Philosophischen Fakultät der Uni Marburg hängen unzählige Plakate, Aufkleber und Kritzeleien mit linkspolitischen Inhalten an Wänden, Türen und vor allem Toilettenkabinen.
Aber was genau bedeutet Chancengleichheit der Geschlechter eigentlich und wie soll sie erreicht werden? Genau dieses Thema habe ich für meine nächste Hausarbeit ausgewählt. Eigentlich könnte man vermuten, dass mittlerweile jedem bewusst geworden ist, dass Männern und Frauen die gleichen Möglichkeiten offen stehen sollten. Allerdings sieht die Realität ein bisschen anders aus. Bis zur Erreichung einer Chancengleichheit der Geschlechter ist es noch ein weiter Weg.
In meiner Hausarbeit untersuche ich nun die beiden Konzepte „Diversity Management“ und „Gender Mainstreaming“, die mit ihren jeweiligen Ansätzen die Gleichberechtigung der Geschlechter fördern. Bei Diversity Management soll die gesamte Vielfalt der Beschäftigten einer Organisation oder einem Unternehmen dazu genutzt werden, um ökonomische Erfolge zu erzielen. Vielfalt bedeutet hier nicht nur Geschlecht, sondern auch Herkunft, Religion, Weltanschauung, Hautfarbe, sexuelle Orientierung und so weiter. Gender Mainstreaming ist dagegen eher im öffentlichen Sektor zu finden, also in Politik und Verwaltung. Es zielt darauf ab, die Geschlechterfrage als zentralen Aspekt in sämtlichen politischen Belangen und Entscheidungen zu berücksichtigen. Außerdem dient das Konzept als Ergänzung zu schon länger bestehenden Programmen zur Frauenförderung, sodass Gender Mainstreaming als Doppelstrategie eingesetzt wird.
Mir war bislang gar nicht so richtig bewusst, dass sowohl in der Privatwirtschaft als auch in Verwaltung und Politik schon erstaunlich viel getan wird, um Gleichberechtigung zu erlangen. Ob und inwiefern die beiden genannten Konzepte bislang erfolgreich sind, werde ich in meiner Hausarbeit analysieren. Ich bin schon jetzt gespannt auf die Ergebnisse!

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.