interaktiv

Bachelor live

Ach wie schön ist Edinburgh

Autor:
Marie

Rubrik:
studium

31.07.2018

Die ersten beiden Tage der Konferenz „Future News Worldwide“ waren vollgepackt mit spannenden Vorträgen und Workshops – Zeit, Edinburgh zu entdecken, blieb uns dabei wenig. Das schottische Parlament, in dem die Konferenz stattfand, ist jedoch so wunderschön gelegen, dass ich gar nicht anders konnte, dass ich tausend Bilder machte. Außerdem hatten wir Glück mit dem Wetter: Die ganze Zeit über schien die Sonne – eine ziemliche Seltenheit für die schottische Stadt, wie uns Einheimische immer wieder sagten.
Nach zwei Konferenztagen hatte ich jedoch noch einen ganzen Tag für Sightseeing eingeplant. Edinburgh ist keine große Stadt, aber eine Stadt mit zwei Gesichtern: Auf der einen Seite ist die alte Stadt mit der Burg, den wunderschönen Fassaden, den vielen doch recht touristischen Läden. Auf der anderen Seite liegt die neue Stadt mit den üblichen Kaufhausketten, modernen Cafés und einem Park. Nach der Stadttour wollten wir auf den Arthur's Seat, einem Berg, von dem man einen tollen Ausblick über die Stadt hat, steigen. Er liegt zwar direkt in der Stadt, wer aber die ersten paar Meter hinaufgelaufen ist, der ist nur noch von Wiese und Hügeln umgeben. Von ganz oben kann man sogar bis zur Küste blicken.
Unterwegs war ich mit vier Teilnehmenden aus Kolumbien, Ungarn und Ghana, die ich auf der Konferenz gelernt hatte. Ich konnte daher zum einen endlich mal wieder Spanisch sprechen und hören, zum anderen spannende Unterhaltungen genießen!

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.