interaktiv

Bachelor live

...und Action!

Autor:
Marie

Rubrik:
studium

06.08.2018

Vor meinem Studium hatte ich noch nie eine Filmkamera in der Hand: Warum auch? In der Grundschule habe ich immer gesagt, ich wollte Regisseurin werden – heute weiß ich gar nicht mehr genau warum. Ich bin nämlich kein großer Fan von Filmen. Abgesehen vom gelegentlichen Kinobesuch mit Freunden schaue ich eigentlich keine.
In meinem Studium kann sich jeder aus den vier Praxiskursen Online-Medien, Fotografie, Video und Audio zwei aussuchen. Bei mir ist die Wahl auf Online und Video gefallen, weshalb ich in diesem Semester schon zum zweiten Mal ein Drehbuch geschrieben, ein Storyboard erstellt, Schauspieler sowie einen Drehort gesucht und die nötige Technik besorgt habe. Auch wenn unsere Videos letztendlich nicht länger als knapp drei Minuten sein sollen, ist es doch viel Aufwand.
Im ersten Semester ging es noch um Dokumentarfilme, was mir besser gefiel. Ich finde es spannend, Geschichten zu suchen, die es wert sind, in ein kurzes Video verwandelt zu werden. In diesem Semester sollte es jedoch ein fiktiver Film sein, der in einer Bibliothek spielt – so lautete die Aufgabe. Unsere Idee: Eine Art Schnitzeljagd. In jedem Buch sollte ein Wort umkringelt sein und außerdem ein kleiner Zettel liegen, der auf das nächste Buch verweist, in dem ein neuer Hinweis zu finden ist. Nach und nach sollte sich so ein Gedicht ergeben.
Für den Dreh haben wir ganze acht Stunden gebraucht: Bis die Beleuchtung steht, alle Kameras funktionieren und der Drehort hergerichtet ist, braucht es seine Zeit. Im Vergleich zu unserem Dokumentarfilm vom Semester zuvor haben wir bedeutend mehr Kameraeinstellungen benötigt, bis wir mit dem Ergebnis zufrieden waren. Jetzt fehlt nur noch das Schneiden.

 

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.