interaktiv

Bachelor live

Die Hütte

Autor:
Conny

Rubrik:
studium

05.09.2018

Während der Fahrt ziehen die Berge an uns vorbei. Wir fahren raus aus München an die deutsch-österreichische Grenze nach Garmisch-Partenkirchen. Zusammen mit meinen Kommilitonen aus der Abteilung Drehbuch, Kamera und Dokumentarfilm begeben wir uns auf die Reise zum letzten Seminar unseres ersten Studienjahres an der HFF, der Hochschule für Fernsehen und Film München. Das Hütten-Seminar dient traditionsgemäß der gemeinsamen Reflektion der ersten beiden Semester an der Filmhochschule. Dementsprechend werden wir auch von den Professorinnen, Professoren und Dozierenden unserer Abteilungen begleitet.
Nach einem schweißtreibenden Aufstieg auf 1.200 Höhenmeter erreichen wir die geräumige Berghütte, in der wir die nächsten vier Tage verbringen werden. Unsere Aufgabe in dieser Zeit: Drehe ein kurzes Porträt über eine Kommilitonin oder einen Kommilitonen. Im Fokus aber steht Entspannen, Kochen und miteinander reden. Nach dem abendlichen Grillen kommen alle im Stüberl zusammen. Die Dozierenden leiten die Reflektionsrunde ein, gehen Seminar für Seminar durch, und wir besprechen diese gemeinsam. Begeisterung, Empörung und viel Herzblut werden in den nächsten drei Stunden den Raum füllen: Klar, wir bekommen einzigartige Möglichkeiten an der HFF. Kritik, auch grundsätzliche, gibt es an diesem Abend trotzdem. Am Ende ist es wahrscheinlich so, dass es in einem künstlerischen Studium nie DEN ultimativ besten Weg gibt – außer den eigenen.

Diesen Artikel teilen