interaktiv

Bachelor live

We are family

Autor:
Pia

Rubrik:
studium

15.11.2018

Vor ein paar Wochen hat meine Tante geheiratet. Das Hotel, wo die Feier stattfand, lag ganz in der Nähe des Hauses meiner Oma und damit auch unweit meiner Wohnung. Ich war aber noch nie dort gewesen. Als ich es sah, war ich beeindruckt, welch ein pompöses Ambiente hinter einer Hecke versteckt liegt, an der ich ständig vorbeifahre.
An den Tagen vor der Hochzeit füllte sich das Haus mit Familienmitgliedern und ich konnte miterleben, was meine Oma schon so oft erlebt hatte: den Wechsel zwischen dem Alltag allein und dem Gewusel am Wochenende, wenn die gesamte Familie zu Besuch kommt.
Meine Geschwister, meine Eltern und ich spielen alle mindestens zwei Instrumente und haben früher sehr oft gemeinsam musiziert – auch auf Familienfeiern. Nun wollten wir natürlich auch dem Brautpaar auf ihrer Hochzeitsfeier ein Ständchen widmen. Wir schrieben dafür extra thematisch passende Stücke für unsere Besetzung. Auch wenn das Arrangieren der Noten eine Herausforderung war, gab es noch ein größeres Problem, vor dem wir standen: Mein Vater war in der Heimat im Bergischen Land, meine Schwester in Aachen, mein Bruder in Steinfurth, meine Mutter pendelte zwischen Heimat und Münster und ich war in Münster. Das gemeinsame Üben gestaltete sich somit sehr kompliziert. Jedoch erlaubte uns die moderne Technik, Stimmen aufzunehmen und hin und her zu schicken, sodass wir in kleineren Gruppen die Stücke üben konnten. Erst wenige Stunden vor der Hochzeit konnten wir das erste Mal in voller Besatzung proben. Doch zum Glück lief alles gut.
Wir gingen zum Standesamt, trafen auf unsere Familie und die des Bräutigams und lauschten alle dem „Ja” des Brautpaars. Anschließend feierten wir die Hochzeit bei einem Sektempfang bei 25 Grad in der Sonne (wohlgemerkt im Oktober!) und gingen dann gemeinsam zum Gasthaus, wo wir gemeinsam aßen und den Familienzuwachs besser kennenlernten. Am Ende spielten wir unsere Stücke, bei denen begeistert mitgesungen wurde. Abends feierten wir nochmal gemeinsam und tanzten zusammen auf der Tanzfläche zu „We are family”.

 

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.