interaktiv

Bachelor live

Klassentreffen

Autor:
Hannes

Rubrik:
studium

23.01.2020

Im Sommer 2017 habe ich Abitur gemacht, seit mittlerweile zweieinhalb Jahren bin ich also fertig mit der Schule. Es ist ein seltsames Gefühl, dass Menschen, denen man zuvor fast täglich begegnet ist, plötzlich nicht mehr Teil meines Lebens sind.
Klar, meine guten Freunde treffe ich noch regelmäßig. Wenn ich nicht gerade zum Studieren in Freising bin, verbringe ich meine Zeit am liebsten mit meiner alten Clique.
Die meisten Bekanntschaften aus der Schulzeit sind dann aber doch nicht verbindlich genug, sodass man den Kontakt über kurz oder lang verliert. Eigentlich furchtbar schade, denn ich mochte meine Klasse. Spontan würde mir niemand einfallen, den ich unsympathisch gefunden hätte.
Mit dieser Einstellung stehe ich aber ziemlich alleine da, denn bei den Vorbereitungen für die Abschlussfeier zeigte sich damals, dass sich viele überhaupt nicht leiden können. Unsere Abifahrt kam gar nicht erst zustande, weil sich die Klasse in Gruppen aufteilte.
Deshalb nahm ich an, dass ein Klassentreffen wohl nicht so schnell stattfinden wird. Doch kurz vor Weihnachten kam die Idee auf und bei der anschließenden Online-Umfrage kündigten sich fast fünfzig Leute an – immerhin ungefähr die Hälfte unseres Jahrgangs.
Das Treffen fand dann auch gleich zwischen den Jahren statt. Wir tauschten uns über unsere derzeitige Lebenssituation aus, schwelgten in Erinnerungen und genossen die Zeit miteinander. Dabei fühlte es sich die ganze Zeit an, als würden wir noch gemeinsam zur Schule gehen, niemand hatte sich groß verändert und die alte Vertrautheit war immer noch da. Ich freue mich schon auf das nächste Mal.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.