interaktiv

Bachelor live

Können Sie mich alle hören?

Autor:
Enne

Rubrik:
studium

28.05.2020

So startete mein Semester also in den Weiten des Internets. Online, mobil, eigentlich doch eine super Alternative! Übermotiviert wählte ich über 10 Kurse und war gespannt, wie die Dozentinnen wohl ihre Seminare mit diesen neuen Umständen gestalteten. In der ersten Woche lernte ich alle möglichen Plattformen kennen, über welche man mit mehreren Personen über Audio, Video und Gruppenchat kommunizieren konnte. Man lernt nie aus! Jede neue Veranstaltung begann mit dem unsicheren Fragen der Lehrenden, ob man sie denn auch hören oder sehen könne und mit ungewissen Zukunftsprognosen, wann man sich denn wieder persönlich sieht. Viele waren erstaunlich optimistisch und sagten, dass wir sicherlich in den nächsten Wochen wieder alle in Hildesheim zusammenkommen. Andere haben gleich ihren ganzen Semesterplan auf die Online-Variante ausgerichtet. Nach den ersten zwei Wochen musste ich mich dann leider von einigen Seminaren in meinem Plan verabschieden, weil der Leistungsaufwand doch zu groß oder das Onlinekonzept einfach zu verwirrend war. So hatte ich dann ein par Hausaufgaben und Texte weniger und konnte mich noch anderen Sachen widmen, zum Beispiel meinem Praktikum beim Radio in Hildesheim. Dieses konnte ich zwar nicht vor Ort antreten, aber das Internet war auch hier behilflich, denn Besprechungen und Interviews für Beiträge sind auch online oder per Telefon möglich gewesen. Ja, und sonst so? Ich merkte in diesen ersten Wochen des Unterrichts von Zuhause stark, dass ich den Kontakt zu meinen Kommilitoninnen sehr vermisste. Auch das Treffen in Cafés mit Freunden fehlte mir, ebenso wie der Kontakt zu meiner Familie. Leid tat mir vor allem auch, dass einige Geburtstage nicht gefeiert wurden. Das Warten und Hoffen auf neue und positive Informationen leitete genauso durch den Tag wie die weiterhin bestehende Unsicherheit, wann und ob wohl alles wieder so werden würde, wie es mal war. Oder ob man das überhaupt will? Denn einige Stimmen in Presse und Fernsehen redeten auch von vielen Chancen, die sich nun für die Umwelt und die Gesellschaft auftun und die unser Leben sogar in den nächsten Jahren positiv beeinflussen und verbessern könnten. Da wären wir wieder beim berühmten „hätte, wäre, könnte“! Also Schluss mit dem Grübeln und zurück ins Online-Seminar!

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.