interaktiv

Bachelor live

Digitale Lerngruppe

Autor:
Anna

Rubrik:
studium

16.07.2020

Es ist wieder soweit – die Klausurenphase steht vor der Tür. Deshalb schreibe ich schon seit einigen Wochen fleißig Stoffzusammenfassungen und Lernpläne. Sogar ein aufklappbares Modell des menschlichen Gehirns im A3-Format habe ich schon gebastelt.
Trotzdem wird die Zeit bis zu meiner ersten Prüfung in Biologische Psychologie sehr knapp. Das liegt vor allem daran, dass ich die meisten Themen erst einmal nachlesen muss, um sie überhaupt zu verstehen. Auch mein während des Semesters mühsam erstelltes Skript lässt mich stellenweise im Stich und an manchen Tagen fällt es mir unglaublich schwer, mich auf das Aktionspotenzial, die Aufgaben des Thalamus oder das endokrine System zu konzentrieren. Außerdem verunsichert es mich, dass es sich um eine mündliche Prüfung handelt, denn in der Uni waren bisher alle meine Klausuren schriftlich.
Zum Glück habe ich eine Möglichkeit entdeckt, das Lernen für mich motivierend zu gestalten: Ich spreche den Stoff regelmäßig mit zwei Freundinnen durch, sodass wir uns bei Verständnisproblemen gegenseitig helfen, zusammen „Eselsbrücken“ bauen und unsere Notizen austauschen können.
Weil wir leider nie alle drei gleichzeitig in Bamberg sind, halten wir diese Lerngruppentreffen per Videokonferenz ab. Ich bin selbst erstaunt, wie gut das klappt. Noch vor einem halben Jahr hätte ich mir kaum vorstellen können, mich „online“ zum Lernen zu verabreden. Doch ich glaube, während der letzten Monate haben wir uns alle so an das Format der Videokonferenz gewöhnt, dass uns diese „digitalen Lerngruppentreffen“ fast normal vorkommen.
Natürlich wäre es schöner, sich persönlich, ohne hängende Internetverbindung, sehen zu können. Doch mittels Videokonferenz „treffen“ wir uns immerhin regelmäßig und es ist kein Problem, wenn jemand übers Wochenende zu seinen Eltern nach Hause gefahren ist.
Jetzt hoffe ich, dass wir es während der nächsten zwei Wochen noch schaffen, den restlichen Stoff zu wiederholen. Dabei versuche ich meine Ansprüche an mich selbst etwas herunterzuschrauben, denn in Biologie ist es schlicht nicht möglich, alles bis ins kleinste Detail zu wissen – und das ist ja auch gar nicht der Sinn!
Viel Durchhaltevermögen an alle unter euch, die auch gerade lernen!

Diesen Artikel teilen