zum Inhalt

Kopfbereich

interaktiv

Hauptbereich

Bachelor live

Prüfungsendspurt

Autor:
Tobias

Rubrik:
studium

13.08.2020

Fast habe ich es geschafft! Nur noch drei Prüfungen fehlen mir, dann ist das Semester schon vorbei. Und das ging unglaublich schnell. Ich war überrascht, wie schnell ich mich an die neue Routine in der E-Lehre gewöhnt habe und kann mir schon gar nicht mehr vorstellen, Prüfungen in der Uni zu schreiben. Alle meine Prüfungen fanden online statt – überwiegend mussten wir Texte zu bestimmten Themen in einem bestimmten Zeitrahmen schreiben. Manchmal in der Länge einer Präsenzprüfung (90 Minuten), in manchen Fällen hatten wir über eine Woche Zeit. Ich bevorzuge es, Texte nicht unter Zeitdruck schreiben zu müssen und sie nach einigen Tagen nochmal Korrektur lesen zu können. Zu Beginn war es für mich sehr ungewöhnlich, in meinem Zimmer nicht nur meine Hausaufgaben zu machen, sondern zum Beispiel auch Aussprachetrainings mit Professoren und Prüfungen via Internet zu haben. Doch schnell fand ich mich mit der neuen Form der Prüfungsabnahme ab. Allerdings gab es auch kleinere Komplikationen: Einmal war mein Mailpostfach voll und ich musste zuerst E-Mails löschen, bevor mir die Dozentin die Prüfung schicken konnte. Mit einer Verspätung von fünf Minuten konnte ich dann aber schon starten. Dass seit dem Beginn der Pandemie das Internet oft überlastet war und es immer öfters für ein paar Minuten ausfiel, bereitete mir ein bisschen Sorge, da die Prüfungen immer auf die Minute genau abgeschickt werden mussten. Zum Glück funktionierte das Internet meistens bei den Prüfungen. Einmal war es kurz vor Prüfungsbeginn für ein paar Minuten weg, weshalb ich wenige Minuten später anfangen konnte. Für mich hatte es viele Vorteile, die Prüfungen am Computer und nicht mit der Hand schreiben zu müssen, da ich so die Wörter der Texte nicht händisch zählen musste. So konnte ich viel Zeit sparen.

Diesen Artikel teilen