interaktiv

Bachelor live

Rückblick auf die Prüfungsphase

Autor:
Lee-Ceshia

Rubrik:
studium

27.08.2020

Nun habe ich ausreichenden zeitlichen Abstand um neutral auf meine Prüfungsphase zurückzublicken.
Ich habe sieben Wochen vor den Prüfungen begonnen, einen Lernplan zu organisieren und festgestellt, dass ich vier bis fünf Wochen aktiv lernen und eine Woche den Stoff konzentriert wiederholen möchte. Mein Freund sagte, gut sei das Gefühl erst, wenn man dich um vier Uhr morgens wecken und du trotzdem die korrekte Antwort geben kannst. Das ist ein hoher Anspruch und ich weiß, dass Auswendiglernen nicht meine Stärke ist. Daher habe ich mir überlegt, mit Karteikarten zu arbeiten. Ich ging jeden Tag spazieren und sobald ich im Wald war, zog ich meine Karteikarten aus meiner Tasche und begann zu lernen. Ich bin sehr froh, dass ich mich inzwischen recht gut kenne und weiß, dass nach der ersten Euphoriephase bei mir meiste eine „keine Lust mehr“ Phase kommt.
Diese habe ich dann mit kleinen Belohnungen, Pausen und Meilensteinen überbrückt, habe gesehen, wie viel ich bereits weiß und bin dann in eine neue Hochphase gekommen.
Diese habe ich konsequent genutzt, ich habe diszipliniert und sehr konzentriert gelernt, bevor die Motivation wieder sank. Und genau das tat sie auch!
Und das war in Ordnung für mich, denn ich wusste, ich hatte ausreichend früh angefangen zu lernen, sodass ich es ein wenig entspannter angehen konnte.
Das Ergebnis war unfassbar gut und ich bin sehr froh, dass ich die Semesterferien mit einem guten Gefühl starten konnte. Zu meiner nächsten Prüfung oder Abgabe werde ich es genauso machen und ich bin zuversichtlich, dass ich das wieder schaffe.

Diesen Artikel teilen