zum Inhalt

Kopfbereich

interaktiv

Hauptbereich

Bachelor live

Sommer

Autor:
Lee-Ceshia

Rubrik:
studium

07.09.2020

Der Sommer stand vor der Tür und ich glaube, deshalb hatte ich auch die Energie für all die Sachen auf meiner endlosen Semesterferien-To-Do-Liste, für die ich während der Prüfungsphase keine Zeit hatte.
Ich fuhr in die Heimat und traf nach langer Zeit meine Familie und Freunde wieder. Ich habe viel Zeit in Boulderhallen verbracht und ich habe meine Familie besucht. Als ich dann wieder in Marburg war, musste ich erstmal durchatmen. Zeit dafür hatte ich kaum, denn es gab einfach noch viel zu erledigen. Ich startete mit kleinen Projekten: Erstmal hieß es, in der Wohnung aufräumen und ausmisten. Der nächste Punkt war: Paletten schleifen und streichen, denn ich wollte unseren Balkon Sommerfit machen. Dann habe ich noch zwei Sonnensegel für den Balkon genäht. Ich konnte schließlich vieles von meiner Liste abhaken, doch erholen konnte ich mich nicht wirklich. Ich bin von einem Projekt ins nächste gestürzt und konnte die Ergebnisse gar nicht richtig genießen. Also fügte ich meiner Liste einen Punkt mit einer sehr hohen Priorität hinzu: ausruhen.
Ich genoss die Sonne, ging raus, kochte gut und aß lecker. Und so komme ich dann auch zu meinem Punkt, der mich wirklich am meisten zur Ruhe bringt. Lesen.
Einfach ein gutes Buch in der Hand, die Seite umblättern, in die Geschichte eintauchen. Das bringt mich immer runter.

Diesen Artikel teilen