interaktiv

Barrierefrei promovieren!

Bewerbungen (Teil 3)

Autor:
Daniela

Rubrik:
studium

26.06.2015

Nachdem ich den Schock über die verwechselten Bewerbungen einigermaßen verdaut habe, nehme ich Kontakt zu einem Verlag in Frankfurt am Main auf. Mein Freund hat dort bereits für mich angerufen und nachgefragt, ob sie überhaupt an einer Initiativbewerbung interessiert wären. Ja, hieß es noch, in einem halben Jahr hätten sie die nächste Stelle frei.

Also mache ich mich im Internet mit dem Profil des Verlags vertraut – ich will ja gut vorbereitet sein. Dann erkläre ich einer Mitarbeiterin am Telefon: „Ich habe Politik und Geschichte studiert. Das würde ja zu Ihrem Programm passen.“ Denn demzufolge, was im Internet steht, produziert dieser Verlag politische und geschichtliche Bücher. Zu meiner großen Überraschung erwidert die Frau am Telefon: „Da sind Sie bei uns aber falsch, wir verlegen Reiseführer.“

Ich weiß gar nicht, was ich dazu sagen soll, gerate irgendwie ins Stottern und die ganze Situation ist mir ziemlich unangenehm. Die Nummer, die ich im Internet recherchiert habe, gehört nicht zu dem Verlag, an den ich mich eigentlich wenden wollte. Sie führt zu einem Verlag mit ähnlichem Namen. Zum Verwechseln ähnlich … Und das ist mir dann ja auch passiert, nur dass ich mir nicht so recht erklären kann, warum. Einmal bei der Recherche im Internet nicht richtig aufgepasst …

Trotzdem vergewissere ich mich, ob sie denn eine Stelle zu besetzen hätten. Aber nach dieser Vorstellung lehnt die Frau natürlich ab. Sie behauptete jetzt, es wäre nichts mehr frei – auch nicht in einem halben Jahr.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.