interaktiv

Freiwilligendienst im Ausland

Das Auslands-FSJ - Chance in einer globalisierten Welt

Autor:
Esther

Rubrik:
auszeit nach dem abi

08.09.2011

Zum Abschluss nannte ich den Schülern verschiedene Internetseiten, auf denen sie sich genauer über die unterschiedlichen Organisationen, Einsatzstellen und Länder informieren könnten.

Die meisten von ihnen hörten ganz aufmerksam zu und stellten viele Fragen. Aber am Ende sagten nur die wenigsten, dass sie wirklich an einem Freiwilligendienst im Ausland interessiert seien. Viele waren noch nie für längere Zeit von daheim weg gewesen und sagten, dass sie sich so ein Jahr, fern von daheim, ihrer Familie und allem, was sie bisher kannten, einfach nicht zutrauten.

Das überraschte mich, da damals in meinem Abiturjahrgang sehr viele ein FSJ oder ihren Zivildienst im Ausland geleistet hatten. Ich persönlich kann es auch wirklich nur jedem ans Herz legen, da man durch so eine Erfahrung die Welt oft mit ganz anderen Augen sieht, neue Leute trifft, die Chance hat, in eine fremde Kultur einzutauchen und meistens auch noch eine weitere Sprache lernt. Anders ausgedrückt: Man erwirbt während eines solchen Jahres „notgedrungen“ interkulturelle Kompetenzen, die nicht nur persönlich bereichern, sondern beim Verstehen und bei der Orientierung in unserer globalisierten (Geschäfts-)Welt helfen werden. Ohne Lehrgang, nur durch das Leben.

Diesen Artikel teilen