interaktiv

FSJ in Tschechien

Sintflut nach der Disco (2)

Autor:
Inga

Rubrik:
auszeit nach dem abi

09.09.2010

Die Rückfahrt war eine Weltreise. Normalerweise braucht man 27 Minuten für den Weg, wir wendeten nach einer Viertelstunde das erste Mal vor einer Straßensperre (die aufgrund von Wasserschäden/-gefahr errichtet worden war). Im Laufe der nächsten 20 Minuten mussten wir weitere sechs (!) Mal wenden, bis wir nach einer geschlagenen Stunde an einer Tankstelle haltmachen mussten, um das Auto nachzutanken.

Neben uns fuhr ein Feuerwehrwagen mit Blaulicht vorbei und wir wurden Zeugen, wie die scheinbar letzte Straße gen Heimat direkt vor unserer Nase gesperrt wurde. Langsam machte sich Verzweiflung breit, denn das Navi hatte nun schon völlig den Geist aufgegeben und schien nur noch „B…b…bitte w…wenden!“ zu stottern.

Wir riefen den Kumpel im anderen Auto an, das auf der Hinfahrt hinter uns Kolonne gefahren war, und erfuhren, dass er mit seinem Auto bis zum Nummernschild im Wasser stand und nicht mehr weiterfahren konnte. Wir bissen die Zähne zusammen und fuhren weiter. Genau in die entgegengesetzte Richtung, in die wir mussten, aber wir hatten keine andere Wahl. Weitere anderthalb Stunden, zwei Bundesländer und fünf Landkreise später erreichten wir wieder heimatliche Gefilde. Endlich!!

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.