interaktiv

FSJ in Tschechien

Mikula?

Autor:
Inga

Rubrik:
auszeit nach dem abi

08.12.2010

In Tschechien kommt der Nikolaus am fünften Dezember. Er legt nicht etwa Schokolade in Stiefelchen, die vor der Tür stehen, während die artigen Kinderchen im Bettchen schlummern. Nein, er kommt am späten Nachmittag zu den Kindern und horcht sie aus, ob sie denn auch wirklich artig waren. So wurde es auch in meiner Grundschule zelebriert: Der Nikolaus polterte gegen die Tür und die Zweitklässler schrien auf. Ein kleines Mädchen krallte sich mit schreckensweiten Augen und Herzrasen an mir fest. Schnell wurde mir klar, warum. Der Nikolaus kam nicht alleine, er war in Begleitung einer Engelsschar und vieler grausiger Teufel mit klirrenden Ketten und einem großen dunklen Sack.

Sie bahnten sich den Weg durch die Klasse nach vorne, die Kinder wichen zurück. Nikolaus verlas mit grollender Stimme die Namen und verschüchtert stolperte ein jedes Kind nach vorne. Wer mit schwarzer Farbe im Gesicht und Tränen in den Augen zurückkam, wusste: Ich war nicht artig. Wer ein Bonbon in der Hand hatte und vor Erleichterung strahlte, war ganz offensichtlich ein Musterschüler. Am härtesten traf es jedoch den Klassenclown: Ohne Rücksicht auf Verluste wurde er von den Teufeln in den großen schwarzen Sack gesteckt und unter schadenfreudigem Gejohle der Repräsentanten der Unterwelt aus der Klasse in die Hölle geschleift.
Natürlich ließ sich das nicht jedes Kind gefallen: In der dritten Klasse schlug ein Junge so heftig um sich, dass es fünf verkleidete Neuntklässler brauchte, um ihn aus dem Raum zu befördern. Nichtsdestotrotz wurde die Sache rigoros durchgezogen. 
Nikolaus ist eine (stilvolle) Erziehungsmethode in Tschechien.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.