Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

FSJ in Nicaragua

Schwanger mit 14

Als Ruth und ich uns ein letztes Mal trafen, um den Showtanz für die Fiesta zu proben, meinte sie leicht bedrückt: „Willst du das Neuste aus San Carlos hören?“ Völlig verunsichert durch ihren Ton fragte ich, was los sei. Doch nie im Leben hätte ich mit ihrer Antwort gerechnet. „Dani ist schwanger“, sagte sie leise. Ich konnte es nicht glauben. Meine kleine Gastschwester, Ruths Cousine? Das konnte nicht wahr sein!

Ich wusste zwar, dass sie einen Freund hatte, der sieben Jahre älter war als sie. Aber trotzdem wollte ich es einfach nicht wahr haben. Sie war doch erst 14 Jahre alt. Wie oft hatte meine Gastmutter mit ihr geredet! Anfangs hatte sie nicht gewollt, dass ihre Tochter mit Noel ausging. Sie hatte versucht, mit ihr darüber zu sprechen, ihr klar zu machen, dass er zu alt für sie sei. Dass er mit seinen 21 Jahren bereits ein richtiger Mann sei, während sie doch noch eine „niña“ war. Doch Dani hatte nichts davon hören wollen, sondern ihre Mutter nur angeschrien und gesagt, dass es ihr Leben sei und sie selbst entscheiden würde, was gut und was schlecht für sie war.

Autor: Esther  |  Rubrik: auszeit nach dem abi  |  Dec 21, 2010
Autor: Esther
Rubrik: auszeit nach dem abi
Dec 21, 2010

FSJ in Nicaragua

Ein Showtanz für die Fiesta

Doch Conni hatte noch eine weitere Idee. Ysmael, ein dominikanischer Tänzer und Choreograph, hatte sich dazu bereit erklärt, einen Showtanz auf der „Fiesta für San Carlos“ aufzuführen. Als er ihr sagte, dass ihm noch zwei Mädchen für den Auftritt fehlten, fragte sie Ruth und mich, ob wir nicht Lust hätten, seine Partnerinnen zu sein. Begeistert stimmten wir zu. Zwei Wochen lang trainierten wir fast täglich über mehrere Stunden. Nach einer Woche hatten wir die Choreographie einstudiert und machten uns an die Feinheiten. Wie halten wir wann welchen Arm? In welchen Situationen richten wir den Kopf nach vorn und wann zur Seite? Wie vermittle ich die Emotionen des Tanzes richtig? Und und und ... Ruth war manchmal völlig fertig mit den Nerven und kurz davor aufzugeben. Es war ihr alles zu viel: die ganzen neuen Eindrücke in Deutschland, ihre Arbeit in den FSJ-Einsatzstellen, der Deutschkurs und jetzt auch noch täglich mehrere Stunden für den Auftritt trainieren. Aber wir blieben dran, und drei Tage vor der Fiesta war der Tanz bühnenreif.

 

Autor: Esther  |  Rubrik: auszeit nach dem abi  |  Dec 14, 2010
Autor: Esther
Rubrik: auszeit nach dem abi
Dec 14, 2010

FSJ in Tschechien

Bildungsinländer — ein Nachteil?!

13 Jahre Schule und gleich zwei Abschlüsse?! Wer träumt nicht davon, und es ist tatsächlich möglich: Zum Beispiel am hiesigen F.X. Šaldy Gymnasium, das sich mit einer „Deutschen Abteilung“ rühmt. Wer hier seine „maturita“ macht, hält nach vier Jahren Oberstufe auch gleichzeitig das deutsche Abitur in der Hand und gilt als „Bildungsinländer“ in Deutschland. Ein Vorteil, das liegt auf der Hand, es erspart einem lästige Aufnahmeprüfungen an deutschen Unis und viele bürokratische Umwege.

Aber der Preis dafür ist enorm: Fachunterricht wird sowohl auf Deutsch als auch auf Tschechisch erteilt. Man könnte meinen, dass man dadurch ergänzend lernt, aber genau das Gegenteil ist der Fall: Inhaltlich unterscheiden sich die Abschlüsse stark. Während in der „maturita“ das Auswendiglernen höchst komplizierter mathematischer Formeln gefragt ist, verweist der Deutsche stolz auf seinen Anforderungsbereich III – selbst denken!

Wer als Ausländer ein deutsches Abitur erwirbt, hat in der Regel doppelt so viel dafür tun müssen, wie ein Muttersprachler aus Deutschland, aber das wird nirgendwo vermerkt. Als Bildungsinländer zählt es nicht, ob du Tscheche bist oder nicht. Dein Abitur von 2,5 reicht dann für den gewünschten Studiengang nicht aus, obwohl es locker einer Leistung von 1,0 entspricht. Zwar sprechen die Abiturienten Deutsch auf fast muttersprachlichem Niveau, aber das wird von Bildungsinländern auch kompromisslos erwartet. Verständlich, aber vielleicht sollte man an der einen oder anderen Stelle doch mal darüber nachdenken, wie viel Arbeit und Mühe hinter diesem Wort stecken kann.

Autor: Inga  |  Rubrik: auszeit nach dem abi  |  Dec 13, 2010
Autor: Inga
Rubrik: auszeit nach dem abi
Dec 13, 2010