interaktiv

FSJ in Tschechien

Die weiße Pracht

Autor:
Inga

Rubrik:
auszeit nach dem abi

10.01.2011

Kurz muss ich noch etwas zu den Schneemassen in Liberec loswerden: Sie führen zu den skurrilsten Situationen, bei denen Menschen, die auf Skiern ihren alltäglichen Einkauf erledigen, noch die harmloseste ist. Nachdem in der Nacht zum Montag auf den bereits bestehenden geschätzten halben Meter Schnee noch einmal 45 Zentimeter Neuschnee gefallen waren, wurde ich Zeuge einer fast filmreifen Aktion:
Auf der normalerweise ziemlich großen Hauptverkehrskreuzung vor meiner Schule hatte es gekracht: Ein Bus und ein Auto (beide mit starkem Blechschaden) standen nun quer mitten auf der Straße und gemeinsam mit den Schneewällen, die den Bürgersteig von der Straße trennten, machten sie ein Durchkommen für nachfolgende PKWs unmöglich.
Wie das unter Autofahrern in solchen Situationen anscheinend überall auf der Welt üblich ist, setzte ein ungeduldiges Drängeln und ein Hupkonzert ein und manch einer machte den aussichtslosen Versuch, auf 50 cm zu wenden. Plötzlich stieg aus dem vorderen Auto direkt beim Bus völlig gelassen ein Mann aus, öffnete den Kofferraum, nahm eine Schaufel und schippte den Schneewall zwischen Straße und Bürgersteig komplett in Nachbars Garten. Problem gelöst, Straße frei! Er und zehn weitere Autos passierten die Unfallstelle bis der nächste Linienbus kam. Er war zu breit für den freigeschaufelten Weg und verstopfte die Straße aufs Neue. Die Fußgänger, die das Spektakel beobachtet hatten, lachten.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.