interaktiv

Freiwilligendienst im Ausland

Projekte in der Partnerstadt

Autor:
Esther

Rubrik:
orientieren

05.05.2011

Als ich Conni, der Städtepartnerschaftsbeauftragten, erzählte, dass ich wieder für zwei Monate nach San Carlos fliegen würde, war sie begeistert. Wir beschlossen, dass ich mein Praktikum auch während der Zeit in Nicaragua weitermachen würde. So könnte ich direkt vor Ort einige Dinge für die Städtepartnerschaft erledigen. Eine Schulklasse hatte einen Fragebogen für Jugendliche zwischen 15 und 20 Jahren erstellt, um mehr über das Leben der Sancarleños zu erfahren. Doch brauchten sie jemanden, der die Befragung dort durchführte. So würde dies eine meiner Aufgaben sein. Außerdem hatte man in Erlangen ein Projekt ins Leben gerufen, das zum Austausch zwischen nicaraguanischen und deutschen Schulen/Universitäten beitragen sollte. Dafür sollte ich in Schulen und in die kleine Universität in San Carlos gehen und über das Leben und das Schulsystem in Deutschland sprechen. Doch auch ich hatte eine Idee für ein kleines Projekt, das ich gerne während meines nächsten Nicaragua-Aufenthaltes realisieren wollte: In San Carlos gibt es wirklich viele kleine Hotels, doch die meisten Leute, die in Erlangens Partnerstadt reisen, kennen nur ein oder zwei Unterkünfte, da nur diese in den Reiseführern erwähnt wurden. Auch die Delegation, die einmal im Jahr nach San Carlos fährt, bleibt immer im selben Hotel. Deshalb wollte ich einen kleinen Hotelführer erstellen, in dem ich all die Unterkünfte mit Fotos, Preisen, Anzahl der Zimmer etc. vorstellen würde. Mal sehen, was ich alles schaffen werde!

 

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.