interaktiv

Freiwilligendienst im Ausland

Das SEK stürmt die Schule

Autor:
Inga

Rubrik:
orientieren

29.06.2011

Drei schwarzgekleidete Männer in Kampfanzügen stürmten schwerbewaffnet an mir vorbei dir Treppe hinauf. Es war Freitagmorgen, 15 Minuten vor Unterrichtsbeginn, gerade hatte ich nichtsahnend die Schule betreten. Auf ihren Rücken leuchteten mir in knalligem Orange die Lettern POLICIE entgegen. Ich erstarrte. Dann spurtete ich den Polizisten hinterher gen Lehrerzimmer. Hinter mir polterte es. Es war der kleine Honza aus der 2b. „Was ist los?!“, fragte er erschrocken. Ich hielt inne, fasste ihn an beide Schultern und sagte ruhig aber bestimmt: „Hans, es ist jetzt ganz wichtig, dass du in deiner Klasse bleibst und wartest bis die Lehrerin kommt, verstehst du?!“ Hoffentlich hörte er mein Herzrasen nicht. Er verschwand. Gott sei Dank. Ich sauste am Sekretariat vorbei, dort schnappte ich die Worte „Junge …oben …Polizei, schnell!“ auf. Etwas war außer Kontrolle geraten, aber was? Am Treppenabsatz in den dritten Stock kam mir Honzas Lehrerin entgegen: Don’t go up! There is …“ Der Rest ging in einem ohrenbetäubenden Knall von oben unter. Erfurt, Winnenden, Emsdetten, ein Wort reihte sich an das nächste und ließ mein Herz aussetzen. Aber es war kein Schuss, beruhigte ich mich, eher ein zerbrechendes Möbelstück, kein Schuss. Außerdem hatte ich bislang nur drei Polizisten gesehen. Mit der Konrektorin zusammen wagte ich mich in den dritten Stock. Dort kam uns ein merkwürdiges Quartett entgegen. Zwei SEK-Leute schleiften einen offensichtlich betrunkenen Mann in Handschellen hinter sich her, während der dritte leise in sein Mikrofon sprach. Mir fielen hunderttausend Steine vom Herzen.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.