interaktiv

Freiwilligendienst im Ausland

Luk Thung und Likay

Autor:
Julia Z.

Rubrik:
orientieren

18.09.2014

Ende August fand an meiner Schule der „Deutsche Tag“ statt. In derselben Woche war ich außerdem noch bei einer Likay- und Luk-Thung-Aufführung in deutscher Sprache. Diese Aufführung hat an der Silpakorn Universität in Nakhon Pathom stattgefunden. Likay ist eine Art Volkstheater, das in Thailand ziemlich beliebt ist. Bei „Pleng Luk-Thung“ (wörtlich übersetzt: „Lied des Kindes des Feldes“) handelt es sich um die beliebteste Musikrichtung in den ländlichen Gebieten. Die Liedtexte spiegeln häufig aktuelle Themen wider und berichten vom harten Alltag der einfachen Leute auf dem Land sowie deren Träumen von einem besseren Leben. Die Studenten haben vier bekannte Lieder ins Deutsche übersetzt und musikalisch sowie tänzerisch vorgetragen. Das Likay-Theater verbindet Musik mit Tanz und Elementen der Komödie. Zu den besonderen Charakteristika zählen neben den prächtigen und glanzvollen Kostümen der Hauptdarsteller auch das Make-up und die ausgeprägte Gestik und Mimik der Schauspieler. Likay-Aufführungen werden in der Regel von einem musikalischem Ensemble begleitet – hauptsächlich bestehend aus Holzxylophonen, Gongs und Trommeln. Oftmals haben die dargestellten Märchen oder Heldensagen ein Happy End. Zu den treusten Anhängern und größten Förderern gehören traditionell Frauen mittleren Alters, die ihre Bewunderung für die Schauspieler dadurch ausdrücken, dass sie ihnen üblicherweise mit Banknoten verzierte Kränze überreichen. An diesem Tag wurde die Geschichte von Kaiserin Sissi nachgestellt. Es war unglaublich interessant miterleben zu dürfen, wie sich die deutsche Sprache mit der thailändischen Kultur vermischt und die Studierenden ein kleines Meisterwerk geschaffen haben. Es war eine tolle, erlebnisreiche und wirklich ausgezeichnete Aufführung.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.