interaktiv

Freiwilligendienst im Ausland

Wir wollen Meer!

Autor:
Marie

Rubrik:
orientieren

18.04.2016

Wenn man schon einmal wegen eines Seminars fast sieben Stunden in Metro und Bus verbringt, von Madrid bis nach Andalusien reist und plötzlich ein bisschen Sonne- und Meeresgeruch gewittert hat, dann möchte man doch gar nicht mehr zurück, oder? Ungefähr so ging es mir nach meinem zweiten Seminar und glücklicherweise habe ich das schon geahnt und direkt im Anschluss eine Reise geplant: Übers Wochenende blieb ich in Málaga, einer der südlichsten Städte Spaniens. Nachdem ich vier Tage damit verbracht hatte, junge Menschen aus ganz Europa kennenzulernen, über die vergangenen Monate nachzudenken und über meinen Freiwilligendienst zu reflektieren, war ich so müde, dass ich mich vor allem über einen Teil von Málaga freute: den Strand.

Den ersten Tag verbrachte ich beinahe ausschließlich dort, lag im Sand, trank eiskalten Kaffee und steckte die Füße ins Wasser. Viel weiter traute ich mich dann allerdings nicht, dafür war es im Januar einfach noch zu kalt. Ich fand es unglaublich, dass ich Ende Januar in der Sonne am Strand saß, während meine Freunde in Deutschland mir Fotos von grauen und verregneten Straßen schickten.

Am zweiten Tag wollte ich mir aber auch die Haupttouristenattraktion anschauen: Alcazaba. Die aus dem elften Jahrhundert stammende Festung ist wirklich schön, bietet ebenso viel Geschichte wie Natur und außerdem einen fantastischen Blick über die ganze Stadt! Auch wenn Andalusien in seinem Inneren noch schönere Städte zu bieten hat, wie ich einige Wochen später erfuhr, werde ich Málaga dennoch in Erinnerung behalten, denn das Wochenende hier war einfach schön und nach der Zeit in Spaniens lebendiger Hauptstadt auch wirklich entspannend.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.