interaktiv

Freiwilligendienst im Ausland

Zelten in Toledo

Autor:
Marie

Rubrik:
orientieren

08.12.2016

Den vorletzten Monat meines Freiwilligendienstes hatte ich mir schon lange im Voraus mit ziemlich viel Besuch vollgepackt, da noch einige meiner Freunde aus Deutschland nach Spanien kommen wollten. Zu meinem Geburtstag konnte mich eine meiner besten Freundinnen besuchen und wir fuhren nach Toledo.
Toledo ist mein Ausflugstipp für alle, die eine Auszeit von Madrid brauchen: Spaniens Hauptstadt ist zwar wirklich toll, voller Leben und mit ganz vielen Sachen, die man machen kann. Aber wer danach noch eine Stadt sehen möchte, die weniger Großstadtatmosphäre hat und dafür viel typischer nach Spanien aussieht, der sollte nach Toledo fahren. Von Madrid aus erreicht man den Ort in einer knappen Dreiviertelstunde und es fahren zahlreiche Busse, sodass man einen perfekten Tagesausflug von Madrid daraus machen kann.
Wir planten jedoch etwas anderes: Mit Zelt, Isomatten, Schlafsack und Co. fuhren wir nach Toledo, um dort zu zelten. Da unser Campingplatz etwas außerhalb lag, mussten wir zuerst einmal unsere ganze Ausrüstung durch die Hitze tragen, waren aber dennoch wirklich begeistert. Es gibt viele kleine, schmale Straßen und Treppen und eine Stadtmauer, von der man wunderbar über die Wohnsiedlungen schauen kann. Von dort hat man außerdem einen tollen Blick auf die Natur und die Flüsse im Umland.
Nachts im Zelt wurden wir davon geweckt, dass es plötzlich ganz nass war: Im Glauben, dass es eh nicht regnen würde, hatten wir das Moskitonetz offen gelassen – ein Fehler, denn es regnete tatsächlich. Doch am nächsten Tag war das Wetter wieder perfekt und mein Geburtstagswochenende wirklich toll!

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.