interaktiv

FSJ in Nicaragua

Bluefields — eine völlig andere Welt

Autor:
Esther

Rubrik:
auszeit nach dem abi

02.06.2009

Es schien, als ob wir in einer anderen Welt gelandet wären. Wir waren die einzigen Weißen in Bluefields weit und breit. Auch "Morenos" (Dunkelhäutige) waren hier kaum zu sehen. Dafür aber um so mehr Afroamerikaner. Das hat einen geschichtlichen Hintergrund: Die Spanier konnten die Pazifikküste Nicaraguas nie einnehmen. Stattdessen wurde sie von den Engländern besetzt und diese brachten afrikanische Sklaven mit.

Daher bekamen wir auch kaum noch Spanisch zu hören, dafür aber karibisches Englisch, sogenanntes "Creolisch". Das ist eine Mischung aus Spanisch und Englisch. Und obwohl ich die beiden Sprachen beherrsche, verstand ich vom Creolischen kaum etwas. Meiner Freundin Maggi ging es da schon besser, da sie "Patois", jamaikanisches Englisch, spricht, und das dem Creolischen sehr ähnlich ist.

Da die Bluefieleños aber ausgesprochen nett sind, halfen sie, wo sie nur konnten, und sprachen langsam mit uns.

 

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.