interaktiv

FSJ in Nicaragua

Ein Tag auf der Finca (Teil 1)

Autor:
Esther

Rubrik:
auszeit nach dem abi

15.07.2009

An einem der ersten Abende fragte ich meine neue Gastmutter Cecilia nach ihrer Arbeit. Sie erzählte mir, dass sie eine kleine "Finca", eine Art Bauernhof, etwas außerhalb von San Carlos habe. Da ich große Lust hatte, eine nicaraguanische Farm zu sehen, lud sie mich ein, einen Tag mit ihr dort zu arbeiten.

Am nächsten Morgen machten wir uns um sechs Uhr auf den Weg. Ceci hatte mir gesagt, dass es zirka 30 Minuten zu Fuß bis zur Finca seien. Aber nach einer halben Stunde gab sie zu, dass wir noch nicht einmal die Hälfte des Weges hinter uns hatten. Die Sonne brannte bereits auf unsere Nacken, so dass ich zu schwitzen begann. Auf unserem Weg kamen wir an abgelegenen kleinen Strohhütten vorbei, vor denen ein paar Kinder zwischen Müllresten spielten. In einem Fluß sahen wir, wie Frauen und Mädchen ihre Kleidung wuschen.

Nach guten zwei Stunden hielt Ceci schließlich vor einem kleinen Grundstück an und sagte: "Willkommen auf meiner Finca!"

 

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.