interaktiv

FSJ in Nicaragua

La Isla de Ometepe

Autor:
Esther

Rubrik:
auszeit nach dem abi

22.09.2009

Nach drei Tagen in Leon machten meine drei Freundinnen und ich uns auf den Weg zur Vulkaninsel „Ometepe", die im Herzen des Nicaraguasees liegt. Um sie zu erreichen, mussten wir erst einmal mit dem Bus nach Rivas fahren, um von dort aus mit dem Schiff zur Insel zu gelangen.

Schon von Weitem konnten wir die zwei Vulkane erkennen: „Concepción", der seinen letzten Ausbruch im Jahr 2005 hatte und mit 1.610 Metern der größere von beiden ist, und „Madera", der „nur" 1.394 Meter misst.

Wir verbrachten drei tolle Tage auf „Ometepe", der größten Süßwassersee-Insel der Welt. Zuerst mieteten wir uns Pferde und erkundeten so einen Teil der Insel, dann erholten wir uns an wunderschönen Sandstränden. Außerdem sonnten wir (Harrriet und ich, die Nicas meiden ja eher die Sonne) uns an weißen Stränden, die mich an die Karibik erinnerten, aber ebenso findet man auch schwarzen Sand aus Vulkangestein.

Zu schnell vergingen unsere Ferien. Nachdem wir Harriet zum Flughafen gebracht hatten, mussten auch wir wieder zurück nach San Carlos. Da wir dieses Mal jedoch mit dem Schiff zurückreisten, konnten wir (nach 15 Stunden Fahrt) einen unglaublichen Sonnenaufgang bewundern.

 

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.