interaktiv

Freiwilliges Ökologisches Jahr

Tor 1, 2 oder 3?

Autor:
Leon

Rubrik:
auszeit nach dem abi

25.09.2009

Das Abitur steht vor der Tür und nicht nur die Prüfungen belasten die Windungen des überfüllten Gehirns. Mal abgesehen davon, wie gut oder auch schlecht mein Abitur werden würde, hatte ich ganz andere Sorgen in Bezug auf meine nachschulische Karrierelaufbahn. Was zum Teufel tust du nach dem Abi? Bund, Zivi oder ganz was anderes?

Eine Situation ähnlich der Kult-Show „Geh aufs Ganze", nur, dass da hinter den Toren Reisen und Autos warteten und keine zukunftsentscheidenden Szenarien. Tor 1 also, die Bundeswehr. Eine Option, die ich ziemlich schnell ausschloss. Wären es also nur noch zwei Törchen.

Nächste Auswahlmöglichkeit: Zivildienst. Hm, im Grunde nicht schlecht, doch sagte mir keine der gesuchten Stellen vollends zu. Mal scheiterte es an der Tätigkeit an sich, mal an der Tatsache des fehlenden Führerscheins. Also doch nicht Zivildienst und somit Tor 3? Doch was sollte dies sein? Das Internet antwortet in diesem Fall: FSJ in allen erdenklichen Bereichen oder ein FÖJ.

Aha, dachte das erschöpfte Gehirn und machte sich daran die unzähligen Stellen zu durchforsten. Schon bald stellte sich Interesse und Erfolg ein und ich rief die ersten Stellen an, die mich interessierten und vereinbarte Vorstellungsgespräche. Wie so ein Gespräch dann genau aussieht, könnt Ihr im nächsten Blog lesen, wenn Ihr mich auf dem Weg von Tor 3 weiterverfolgen wollt - der Option mit tieferem Sinn.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.