interaktiv

Freiwilliges Ökologisches Jahr

Auf den letzten Drücker

Autor:
Leon

Rubrik:
auszeit nach dem abi

06.10.2009

Endspurt, letzte Chance oder wie auch immer man es nennen will: Ende Juni hatte ich eine sehr entscheidende Woche vor mir. Der Ort: Berlin. Die Mission: einen FSJ/FÖJ-Platz zu ergattern.

Ich hatte zwei Vorstellungsgespräche per E-Mail und anschließender schriftlicher beziehungsweise telefonischer Einladung vereinbart. Zum einen mit den „Kulturprojekten Berlin" für ein FSJ Kultur, zum anderen mit der „BUNDjugend Berlin" für ein FÖJ.

Nachdem ich letzteres als erstes absolviert habe, begann sich gleich danach ein positives Finish abzuzeichnen. Es stimmte einfach alles: die Atmosphäre, die Programmatik der Einsatzstelle, die Leute vor Ort. Es war ein klasse Gespräch und so zog ich vollkommen motiviert zu meinem nächsten Termin, der nur eine knappe Stunde später geplant war. Hier erfuhr ich das komplette Gegenteil: Weder entsprach die Stelle meinen Vorstellungen, noch war die Atmosphäre entspannt. Ich hatte einfach kein gutes Feeling und hoffte inständig darauf, dass die erlösende Zusage von der FÖJ-Stelle kam. Und original 20 Minuten nach dem ernüchternden zweiten Gespräch kam er. Ich war hellauf begeistert und vor allem erleichtert. Endlich war der Vorhang gelüftet: Ich würde das nächste Jahr ein FÖJ bei der „BUNDjugend" in Berlin bestreiten!

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.