zum Inhalt

Kopfbereich

interaktiv

Hauptbereich

FSJ in Nicaragua

Der große Tag

Autor:
Esther

Rubrik:
auszeit nach dem abi

01.12.2009

Als ich am Morgen, des 1. Mai, in die Küche kam, begann meine „Mama” gleich damit, mir ein spanisches Geburtstagslied zu singen. Nachdem wir zusammen gefrühstückt hatten, musste ich aber auch schon mit der Arbeit beginnen, denn es gab noch viel vorzubereiten. Meine Gasttante und meine beste Freundin waren dabei wahre Engel. Während ich zwei Kuchen backte, die Bohnen im Hinterhof über einem kleinen Feuer kochte und bergeweise Gemüse schnippelte, frittierten sie die Kochbananen, Tortillas und bereiteten kleine Fleischklößchen zu.

Um 19 Uhr gingen wir schließlich samt Essen zu Meylin, die das Haus blitze blank geputzt und liebevoll dekoriert hatte. Nach und nach kamen die Gäste mit ihren Geschenken an, wobei die Musik immer lauter und die Stimmung ausgelassener wurde.

Ich war so gerührt, als meine „Schwiegermutter” (wie die Latinos sagen) mit einer Gruppe von Mariachis (Mariachi ist eine Volksmusikart) in der Tür stand, die mir lauthals Geburtstagslieder sangen. Als dann auch noch mein bester Freund Eddy, der extra aus Managua zu meinem Geburtstag gekommen war, seine Gitarre auspackte, begannen alle bis spät in die Morgenstunden zu singen und zu tanzen.

Es war wirklich ein wunderschöner Geburtstag in Nicaragua, den ich niemals vergessen werde.

 

Diesen Artikel teilen