interaktiv

Freiwilliges Ökologisches Jahr

Mission Freiburg (Teil I)

Autor:
Leon

Rubrik:
auszeit nach dem abi

20.05.2010

Sechs Uhr morgens. Unmenschlich, einfach unmenschlich. Naja, sagte ich mir, du machst es ja für eine coole Sache, Leon, also raus aus der Koje. Schnell gefrühstückt, im Kopf die gepackten Sachen auf noch fehlende Teile geprüft, keine gefunden – es konnte losgehen. Was genau?

Nun, ich befand mich auf dem Weg nach Freiburg im Breisgau, reine Fahrtdauer sechseinhalb Stunden mit dem Zug. Ganz schön happig, könnte man denken, doch das war angesichts des Anlasses nebensächlich: Ich nahm an einer Recherchefahrt zum Fußballbundesligisten SC Freiburg teil. Dort sollte ich die Chance bekommen, den Pressesprecher des Vereins und einen lokalen Sportjournalisten mit Fragen zu löchern. Als Sahnehäubchen sollte uns am Ende noch ein Profifußballer Rede und Antwort stehen. Für diese einmalige Chance fuhr ich gerne knapp 800 Kilometer.

In meinem Kopf schwirrte schon so einiges an Fragen herum: Wie wird man Sportjournalist oder Pressesprecher eines Vereins? Wie sieht der Alltag in so einem Beruf aus? Besonders spannend stellte ich mir auch die Konfrontation mit einem Profifußballer vor. Wie schätzt er die Saison ein? Warum ist der SC Freiburg nicht abgestiegen? Fragen über Fragen, die mir die lange Anfahrt verkürzten und mein Interesse auf den nächsten Tag nur noch steigerten.

Angekommen im Breisgau (überraschenderweise ohne Verspätungen) suchte ich dann erstmal das Hostel, meine Stätte für die eine Nach,t auf, um anschließend die Altstadt zu besichtigen.

Wie es weiter ging und was uns beim SC Freiburg alles erwartete, lest ihr im nächsten Blog.

Diesen Artikel teilen