zum Inhalt

Kopfbereich

interaktiv

Hauptbereich

Mein Freiwilliges Jahr

Vermeidungsstrategien

Autor:
Andreas

Rubrik:
auszeit nach dem abi

02.06.2008

„Wenn du keine Lust auf irgendwelche Aufgaben hast, obwohl du sonst nix wichtiges zu tun hast, musst du nur geschäftig tun. Am besten nimmst du dir ein Blatt in die Hand, gehst durchs Haus und schaust dabei so wichtig wie möglich. Das sieht beschäftigt aus und du bekommst etwas Bewegung." Diesen Tipp habe ich ganz am Anfang von einem Kollegen bekommen. Sehr wertvoll dieser Tipp und ich muss zugeben, ich habe ihn auch schon ein paar Mal angewandt. Manchmal ist hier im Büro nicht so viel zu tun, aber irgendwie will man auch nicht einfach nur so rumsitzen und an die Decke starren. Sofort würde man eine Aufgabe bekommen wie kopieren oder sortieren, die nicht immer so spannend ist. Mein FSJ-Kollege durfte heute zum Beispiel Feedbackbögen der vergangen Jahre nach Themen und Partnern sortieren und kopieren.

Wenn man an der Info eingesetzt ist, kann man mit seinen Kollegen palavern. Oder man geht mal durch die Ausstellung oder liest ein Buch. Die Möglichkeiten an der Info sind zwar zahlreicher aber zum Teil auch gefährlicher. Mein FSJ-Kollege ist z.B. mal an der Info eingeschlafen und dann einige Sekunden später vor den Augen eines amüsierten Besuchers hochgeschreckt. Ganz schön peinlich!

Diesen Artikel teilen