interaktiv

Mein Freiwilliges Jahr

Glückssaft mit Orangen

Autor:
Anni

Rubrik:
orientieren

15.08.2013

Seit ein oder zwei Monaten treffe ich mich einmal die Woche mit einer Freundin vom Freiwilligendienst, um in der Nähe unserer Arbeit frühstücken zu gehen.

Ich liebe diese Frühstückstradition! Wenn ich alleine bin, nehme ich mir nie so viel Zeit für die morgendliche Nahrungsaufnahme, habe nur trockenes Müsli im Haus oder esse meine Banane zwischen Tür und Angel – doch bei diesen gemütlichen Treffen zelebrieren wir das Frühstück regelrecht und die Zeit vergeht wie im Flug. Zudem gibt es viele schöne Restaurants rund um unser Büro und so probieren wir immer wieder neue Angebote aus.

Mein Lieblingsgericht sind derzeit Enchiladas mit Käse. Das sind Maistortillas, die mit einem zart-saftigen Käse gefüllt sind und in grüner oder roter Salsa fast ertränkt werden. Mitunter wird zum Nachtisch Obst serviert und zum Essen gibt es frischgepressten Orangensaft, außerdem reichlich Kaffee. Ein anderes traditionelles Gericht sind Eier, Bohnen und Tortillas oder Tomatenreis mit Salsa. Auch die Obstsalate mit Müsli schmecken toll – ach, am liebsten würde ich noch viel öfter frühstücken gehen, denn so startet man so wunderbar in den Tag!

Als ich neulich dann auch noch in einer Studie über Faktoren, die das Lebensglück fördern, lesen konnte, dass häufiges Essengehen dazu beträgt, hat mich das wenig überrascht und in dem Vorhaben bestätigt, die letzten Tage in Mexiko mit Glückssaft und Orangen zu füllen.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.