zum Inhalt

Kopfbereich

interaktiv

Hauptbereich

Mein Freiwilliges Jahr

Kulturfestival Guelaguetza

Autor:
Anni

Rubrik:
orientieren

24.09.2013

Reisen ist schön! Leider konnte ich in meinem Jahr hier nicht annähernd so viel reisen, wie ich es mir gewünscht hätte. Die Volunteers bei Amnesty haben deutlich weniger Freizeit als Freiwillige auf anderen Stellen. Doch umso mehr habe ich mich auf meine sechs Tage Urlaubsanspruch gefreut. Kombiniert mit Überstunden und Wochenenden kam ich sogar auf zehn Tage Freizeit und nutzte diese, um sofort in mein geliebtes Oaxaca zu fahren.

Denn in Oaxaca findet jedes Jahr im Juli das Kulturfestival Guelaguetza statt und das wollte ich unbedingt mal sehen! Am Sonntag gingen wir zuerst auf einen Festumzug, eine Calenda, quer durchs Zentrum der Stadt. Mit Festwagen, ihren Trachten, Musik und Mezcal vergnügten wir uns. Oh ja, es war sehr vergnügt, denn an jeder Ecke schenkte uns jemand einen „Mezcalito“ (Agavenschnaps).

Am nächsten Tag, dem letzten Montag des Julis, fand dann die Feier des Guelaguetza statt. Zu dieser treffen sich jedes Jahr Indigene aus den sieben Regionen Oaxacas, um ihre Tänze und Trachten dem Publikum zu präsentieren. Zudem werfen sie Süßigkeiten und Früchte ins Publikum und spielen Musik aus ihrer Region. Doch lange hielten wir nicht durch, denn noch müde von dem Festumzug, kehrten wir alsbald zu unserer Unterkunft zurück, um in der Hängematte den Nachmittag zu verdösen.

Diesen Artikel teilen