interaktiv

Mein Freiwilliges Jahr

Wie soll es weitergehen?

Autor:
Thilo

Rubrik:
orientieren

10.03.2015

Einige meiner Freunde sind momentan im Ausland. Wenn ich so darüber nachdenke, packt auch mich ein gewisses Fernweh. Ich könnte mir gut vorstellen, selbst für eine bestimmte Zeit wegzugehen, um zu reisen, zu arbeiten und mal einfach nur in den Tag hinein zu leben. Und dieser Wunsch könnte Realität werden, weil mir eine Information in die Hände gefallen ist, von der ich vorher noch nichts wusste.

Am 15. Januar endete die Bewerbungsfrist für das Sommersemester 2015 des Studiengangs Humanmedizin (Ich habe mich hier für Münster beworben). Jetzt fragt ihr euch sicher, wieso ich mich zum Sommersemester bewerbe, wenn mein Freiwilligendienst noch bis August dauert. Es ist aber so: Wenn ich nun eine Zulassung erhalte, bekomme ich durch meinen Dienst automatisch eine bevorzugte Zulassung für die nächsten beiden Bewerbungstermine (Wintersemester 2015/16, Sommersemester 2016). Ich kann dann also mit voller Gewissheit anfangen zu studieren, ohne erneut durch ein Auswahlverfahren zu müssen. Das bietet mir zwei Möglichkeiten: Entweder beginne ich dieses Jahr zum Wintersemester, habe von nun an sechs Monate Zeit, mir eine Wohnung zu suchen und alles Nötige zu organisieren und zu planen. Oder ich gehe doch ins Ausland.

Interessant sind in meinen Augen beide Möglichkeiten. Meine Eltern sind stark dafür, dass ich das Studium zum Winter beginne, da sie mich in trockenen Tüchern wissen möchten. Das kann ich gut verstehen. Auch habe ich selbst momentan wirklich Lust, mit dem Studium anzufangen, möchte also ungern noch so lange warten müssen.

Andererseits besteht die Möglichkeit, eines unbeschwerten Auslandsaufenthalts nur jetzt. Außerdem hat ein Freund ebenfalls Freude an der Idee, Work and Travel oder Freiwilligenarbeit beispielsweise in Afrika zu machen, um andere Kulturen kennenzulernen und was von der Welt zu sehen. Da wir beide nicht über eine Organisation fahren möchten, sondern unseren Auslandsaufenthalt größtenteils selbst organisieren wollen, könnte das aber schwierig werden. Vor allem, weil wir genug Geld verdienen müssten, um die Reise finanzieren zu können und um über die Runden zu kommen.

Voraussetzung für alle Ideen ist und bleibt aber eine Zulassung in Münster. Ich muss also erst mal abwarten.

Diesen Artikel teilen