interaktiv

Mein Freiwilliges Jahr

Vorbereitung auf das Auswahlverfahren

Autor:
Thilo

Rubrik:
orientieren

16.03.2015

Warum will ich Arzt werden? Warum will ich in Münster studieren? Warum meine ich, dass ich ein guter Arzt werde? Welche Interessen habe ich? Was zeichnet mich aus? Diese Fragen musste ich mir stellen, als ich am Motivationsschreiben für das Auswahlverfahren an der Westfälischen Wilhelms-Universität-Münster arbeitete. Die Antworten auf diese Fragen werden darüber entscheiden, ob ich eine Zulassung erhalte oder nicht.

Das Auswahlverfahren in Münster ist deutlich aufwendiger als das in Oldenburg, das ich im vergangenen Jahr bestritt. Dort musste ich zehn Stationen absolvieren, in denen Teamfähigkeit, Durchsetzungsvermögen, Kommunikationsstärke und Patientenumgang getestet wurden. Am Ende stand ein Bewerbungsgespräch, das ich leider versemmelt habe.

Für Münster musste ich hingegen im Vorfeld schon einiges leisten. Gefordert war ein zweiseitiges Motivationsschreiben, in dem ich die oben genannten Fragen beantwortete. Außerdem brauchte ich Belege für alle meine Aktivitäten. Abgeben musste ich das alles in doppelter Ausführung: einmal ganz normal und einmal komplett anonymisiert. Die Arbeit hat sich aber gelohnt, denn ich wurde zum Auswahltag eingeladen!

Anmelden musste ich mich im PAN-Zentrum. Nachdem das erledigt war, gab ich meine Unterlagen ab, erhielt einen Teilnehmer-Ausweis und war erst einmal fertig Das eigentliche Verfahren fand erst am nächsten Tag statt. Glücklicherweise konnte ich bei einer Freundin übernachten, die in Münster studiert. Erschlagen fiel ich ins Bett und konnte vor Aufregung kaum schlafen. Irgendwann schlummerte ich doch ein, träumte wirres Zeug, bis der Wecker klingelte. Es ging los.

Diesen Artikel teilen