interaktiv

Mein Freiwilliges Jahr

Die fünfte Jahreszeit

Autor:
Franziska

Rubrik:
orientieren

16.02.2016

Luftschlangen und Konfetti in den Kaufhäusern, verkleidete Narren auf den Straßen – in einer Fastnachts-Hochburg wie Mainz ist es schwierig, um das bunte Spektakel herum zu kommen. Obwohl ich mich selbst nicht als leidenschaftlichen Fan bezeichnen würde, bin ich mit der „Meenzer Fassenacht“ groß geworden und die fünfte Jahreszeit gehört somit für mich einfach dazu – und dieses Jahr ganz besonders.

Die jährliche Kreis-Fassenachts-Sitzung wird nämlich unter anderem von dem Kulturbüro organisiert, in dem ich mein Freiwilliges Soziales Jahr Kultur leiste. Die Vorbereitungen auf diese Veranstaltung haben die diesjährige Fastnachtssaison für mich also schon vor Wochen eingeläutet. Richtig los ging es dann aber erst an Altweiberfastnacht. Dieser Tag zählt hier als inoffizieller Feiertag und in unserem Büro herrschte Ausnahmezustand. Da es Brauch ist, dass die Frauen den Männern die Krawatten abschneiden, blieb niemand verschont und es dauerte nicht lange, bis alle Männer nur noch einen Stofffetzen um den Hals trugen. Außerdem haben meine Kollegen und ich, verkleidet als Matrosen, Cowboys, Hexen und andere ungewöhnliche Gestalten, eine kleine Feier innerhalb unserer Abteilung veranstaltet. Eine Kollegin hat dann eine selbstgedichtete Büttenrede vorgetragen, wir haben sämtliche deutsche Schlagerlieder gesungen und „Kreppel" – in anderen Regionen als Berliner oder Krapfen bekannt – gegessen. Anschließend konnte ich dann in ein verlängertes Wochenende starten, da ich mir den Freitag Urlaub genommen und die Verwaltung am Rosenmontag geschlossen hatte. Irgendwie war ich froh, als danach wieder Ruhe einkehrte. Fastnacht bedeutet neben dem Spaß nämlich auch immer irgendwie Chaos. Aber schön war es trotzdem!

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.