interaktiv

Mein Freiwilliges Jahr

Flucht & Migration

Autor:
Franziska

Rubrik:
orientieren

08.04.2016

Ende März besuchte ich im Rahmen meines Freiwilligendienstes ein dreitägiges Seminar zum Thema „Flucht & Migration“ in Hannover. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde ging es direkt mit dem Programm los. Zuerst klärten wir die grundlegende Frage, wo Migration eigentlich anfängt, und kamen zu dem Ergebnis, dass bereits der Umzug in eine fremde Stadt als Migration bezeichnet werden kann. Außerdem redeten wir über persönliche Grenzerfahrungen und internationale Einflüsse, die unseren Alltag prägen. Nachmittags besuchten wir dann den Afrikanischen Dachverband Norddeutschland e.V. Der Vorsitzende des Vereins stammt aus Nigeria und erzählte uns viel über sein Land und die Probleme, mit denen afrikanische Einwanderer in Europa konfrontiert werden. Außerdem trafen wir vor Ort ein paar Flüchtlinge, die uns ihre Geschichten erzählten. Obwohl sie erst seit ein paar Monaten Deutsch lernten, klappte die Kommunikation ziemlich gut.

Am zweiten Tag redeten wir über Vorurteile, mit denen unterschiedliche ethnische Gruppen in unserer Gesellschaft zu kämpfen haben und inwiefern Medien diese beeinflussen. Die Diskussionen darüber, was wir tun können, wenn uns Fremdenfeindlichkeit oder Rassismus im Alltag begegnen, fand ich besonders wichtig. Am letzten Tag spielten wir in einem Planspiel die Ankunft eines Asylbewerbers aus Somalia nach und bekamen damit gute Einblicke in das Asylgesetz in Deutschland. Ich muss sagen, ich konnte viele neue Erkenntnisse aus dem Seminar mitnehmen. Obwohl ich mich vorher schon sehr ausführlich mit diesem Thema beschäftigt habe, habe ich viel Neues gelernt. Gerade durch den direkten Austausch mit Flüchtlingen wurde mir bewusst, dass der europäische Wohlstand ganz und gar keine Selbstverständlichkeit ist. Und dass Einwanderung nicht nur aktuell ein wichtiges Thema ist, sondern es schon immer war und auch in Zukunft sein wird.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.