interaktiv

Mein Freiwilliges Jahr

Urlaub, aber kein Urlaubsfeeling

Autor:
Lydia

Rubrik:
orientieren

20.07.2018

Meine letzten Dienste auf Station stehen an, die letzten Seminare warten auf mich und vor dem Ende meines FSJ habe ich mir noch eine Woche Urlaub genommen. Doch Urlaubsstimmung kommt bei mir nicht auf.
Ich muss noch die Dinge für den Start meiner Ausbildung vorbereiten, zwei Feriencamps gestalten, die Sanierung der Wohnung, die ich mit meiner Mutter teile, beaufsichtigen und meine eigene, neue Wohnung renovieren. Eigentlich hatte ich mich erholen wollen, aber ich freue mich ja auch darauf, bald meine eigene Wohnung zu haben und sie so einrichten zu können, wie ich will.
Auch die Feriencamps werden sich lohnen. Schon seit fünf Jahren arbeite ich dort mit und als ich jünger war, bin ich stets als Teilnehmerin mitgefahren. Diese Camps haben mein Leben geprägt und ich freue mich jedes Jahr auf diese Zeit. Und wenn ich mich wieder frage, warum ich mir das Ganze antue und viel Freizeit und Urlaub opfere, brauche ich nur in die strahlenden Kinderaugen blicken und merke: Dafür!
Dieses Jahr wird jedoch meine vorerst letzte Saison sein, denn die Urlaubszeiten in meiner kommenden Ausbildung liegen außerhalb der Ferienzeiten. Das macht mich einerseits traurig, andererseits kann ich mal entspannt in den Urlaub fahren. Immerhin ist mein letzter richtiger Urlaub knapp zehn Jahre her.
So oder so freue ich mich, die Klinik mal für ein paar Tage nicht zu sehen. Es ist wichtig, nicht immer nur die Arbeit um sich herum zu haben. In diesem Sinne wünsche ich euch eine schöne Urlaubszeit!

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.