interaktiv

Mein freiwilliges Jahr

Die Vorteile des FSJ

Autor:
Andreas

Rubrik:
auszeit nach dem abi

17.01.2008

Wenn ich mich mit alten Klassenkameraden und jetzigen Zivis unterhalte kommt recht oft die Frage „Warum denn bitte ein FSJ???". Das ist ein berechtigte Frage, bekommt ein Zivi schließlich um einiges mehr Geld und hat zum Teil - wenn man Glück hat - weniger zu tun als ich. Mir ist das vor allem im Dezember aufgefallen. Meine Zivi-Kumpels haben jetzt ihre erste Gehaltserhöhung und zusätzlich noch Weihnachtsgeld bekommen. Und ich dümple immer noch mit dem gleichen mickrigen Gehalt rum.

Warum also mache ich das FSJ? Oder was sind die Vorteile eines FSJ? Das sind erst mal 2 Paar Schuhe. Ich mache das FSJ, weil ich mich auf das Dokuzentrum versteift habe. Ich wollte nix anderes machen und im Dokuzentrum gibt es eben keine Zivistellen, sondern nur FSJ-Stellen. Erst jetzt merke ich, dass es durchaus noch andere sehr coole Stellen für Zivis gibt. Aber tja. Also ein FSJ lohnt sich für "potenzielle" Zivis nur, wenn man unbedingt zu einer bestimmten Einsatzstelle will, weil man sich für ein bestimmtes Gebiet ganz besonders interessiert oder weil man später im Beruf oder Studium sowieso in diese Richtung gehen will (z.B. Erzieher). Für alle Nicht-Zivis lohnt sich das FSJ auch. Man kann erste Berufserfahrung sammeln, sich beruflich orientieren und im Lebenslauf macht es sich bestimmt auch nicht schlecht. Ein paar Leute aus meiner Seminargruppe machen das FSJ auch, weil sie für bestimmte Berufe ein Praxisjahr brauchen oder einfach nur, weil sie Zeit überbrücken wollen bis sie entweder wissen, was sie danach machen möchten oder alt genug sind, um das zu machen, was sie wollen.

Die Vorteile oder positiven Aspekte eines FSJ liegen also klar auf der Hand. Was mir an Nachteilen einfällt, ist wirklich nur das Zivis viel mehr verdienen, aber das stört alle Nicht-Zivis sowieso nicht und außerdem: Geld ist ja schließlich nicht alles, eh?

Diesen Artikel teilen