zum Inhalt

Kopfbereich

interaktiv

Hauptbereich

Mein Freiwilliges Jahr

Schon wieder Ferien

Autor:
Laura

Rubrik:
orientieren

12.11.2019

Da die Hofbesitzer, bei denen ich mein freiwilliges Jahr absolviere, in Amerika Verwandte haben, fliegen sie jedes Jahr im Herbst dorthin. Für uns FÖJ’ler bedeutet das, das wir länger frei haben. Damit wir dafür nicht unseren kompletten Urlaub nehmen müssen, haben wir an dem einen oder anderen Wochenende gearbeitet. Leider bin ich jetzt natürlich die einzige unter meinen Freunden, die Urlaub hat. Diejenigen, die studieren oder eine Ausbildung machen, haben gerade nicht frei. Somit gibt es für mich nicht allzu viel zu tun und ich habe genügend Zeit für mein Pflegepony und die Familie. Dennoch freue ich mich schon auf das Ende dieser Ferien und darauf, zurück auf den Hof zu kommen.
Eigentlich sollte ich mir Gedanken darüber machen, was ich nach diesem Jahr tun möchte. Dazu sollte mir das FÖJ schließlich dienen. Jedoch ist es dort so schön, dass ich gar nicht darüber nachdenken möchte, dass ich nur ein Jahr dortbleiben kann. Das lässt natürlich darauf schließen, dass ein landwirtschaftlicher Beruf das Richtige für mich wäre. Ich denke jedoch, dass es ganz vom Hof und den Leuten abhängig ist und kann mir den Beruf in einem der anderen Betriebe, die ich auf verschiedenen Wegen wie zum Beispiel Praktika kennengelernt habe, nicht für die Ewigkeit vorstellen. Inzwischen denke, ich dass ein Lehramtsstudium das Richtige für mich sein könne, weil ich damit viele meiner Interessen vereinbaren könnte. Doch hierzu höre ich immer wieder verschiedene Meinungen, sodass ich mir einfach unsicher bin. Leider rennt die Zeit und schon bald ist der Winter da, in dem eine Entscheidung gefällt werden muss.

Diesen Artikel teilen