interaktiv

Mein Freiwilliges Jahr

Vor dem Studium

Autor:
Laura

Rubrik:
orientieren

24.09.2020

Kaum war das FÖJ zu Ende, erreichte mich die Zulassung für das Studium. Zumindest die Vorläufige, denn gültig war das Ganze erst nachdem ich alle Dokumente eingereicht hatte. Dazu gehört eine beglaubigte Kopie des Zeugnisses, die unterschriebene Annahme des Studienplatzes, ein Dokument der Versicherung und extra für das Lehramtsstudium auch ein Phoniatrisches Gutachten. Obwohl ich nicht damit rechnete, bekam ich recht schnell einen Termin bei einem HNO-Arzt, der das Gutachten ausstellen darf. Nachdem ich das Gutachten und den Studienbescheid hatte, stand dem Studium also nichts mehr im Wege. Es folgte die vorläufige Immatrikulation und nach der Einzahlung des Semesterbeitrages die endgültige Immatrikulation. Jetzt fehlt nur noch der Studentenausweis und damit beginnt Mitte Oktober für mich ein neuer Lebensabschnitt.
Bis dahin habe ich noch ein paar Wochen frei, die ich mit meinen Freunden und meinem Pferd verbringe. Da ich während des FÖJ’s nicht weggefahren bin, war nun der richtige Zeitpunkt für eine Woche Urlaub. Dabei ging es mit Auto und Zelt zur Ostsee, von da zur Nordsee und schließlich über Hamburg zurück nach Hause.
Schließlich beschäftige ich mich noch mit der Suche nach einem Studentenjob. Dabei ist das Internet sehr hilfreich mit all den Seiten voller Minijob Anzeigen und es lohnt sich auch mit offenen Augen durch die Stadt zu laufen, wo hier und da Anzeigen mit Stellenangeboten aushängen. Nachdem ich nun ein paar Bewerbungen abgeschickt habe, warte ich also wieder einmal auf Rückmeldungen.

Diesen Artikel teilen