interaktiv

FSJ im Ausland

Mein erster Unterrichtstag (Teil 2)

Autor:
Esther

Rubrik:
auszeit nach dem abi

11.03.2009

Eine dreiviertel Stunde nach Unterrichtsbeginn waren schließlich die meisten da, so dass wir anfangen konnten. Als ich jedoch mit leichten Kraft- und Dehnübungen zum Aufwärmen (wie es im Tanzunterricht so üblich ist) beginnen wollte, machten sich die ersten Proteste bemerkbar: „Ich hab keine Lust mehr! Das ist anstrengend! Ich will einfach nur tanzen!”, hörte ich aus einer Ecke und zustimmendes Gemurmel von anderen Seiten. Dies ließ mich doch erstmal schlucken. Meine Tanzlehrerin hatte mich zwar darauf schon in Deutschland vorbereitet, aber es am eigenen Leib zu erfahren, war dann doch nochmal anders.

So etwas wie Disziplin ist hier bei den meisten Kindern und Jugendlichen einfach nicht anzutreffen. Von wem sollten sie es auch lernen? Der Großteil der Eltern ist berufstätig und kommt erst abends nach Hause, während die Kinder alleine auf der Straße spielen oder ebenfalls arbeiten müssen.

Aber gut, schließlich gelang es mir dann doch, mit viel Energie, Humor und Geduld die meisten meiner Schülerinnen zu begeistern. Und einige Wochen später protestierten sie sogar, als ich gleich mit der Choreografie begann und das Aufwärmen wegließ.

Ziemlich erschöpft, aber zufrieden machte ich mich nach den zwei Stunden schließlich auf den Heimweg, um mich kurz zu duschen und dann auf meinen Englischunterricht vorzubereiten.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.